Urteile zu Gesellschafterverstößen

Besteht ein anfänglicher Verdacht, dass ein ausgeschiedener Mitgesellschafter gegen den nachvertraglichen Konkurrenzschutz verstößt, kann es sich bei den für die Beweissicherung entstandenen Kosten einer Wirtschaftsdetektei um erstattungsfähigen Prozessaufwand handeln.
Der Auftrag an die Wirtschaftsdetektei ist dafür allerdings so zu gestalten, dass die Partei die Ausführung derart engmaschig überwachen kann, dass die Entscheidung über Beginn, Dauer, Umfang, Inhalt und Abbruch der Ermittlungen nicht völlig dem Detektiv überlassen bleibt.
Zum Umfang gehören die notwendigen Kosten bei der Observation einer Person, die mit dem Pkw an unterschiedlichen Orten verschiedene Kunden aufsucht.
OLG Koblenz (Az: 14 W 757/10)